Flensburg Mobil

Ein Projekt der bequa Flensburg Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Flensburg mbH

Schiffbrücke 43-45
24939 Flensburg

Telefon: +49 461 - 1 503-0
Telefax: +49 461 - 1 503-100

URI: http://www.flensburg-mobil.de/

 
 
 
 

Aktionswoche „Gelebte Inklusion“ – Teil 5

29. Mai 2012, von «bequa»

Gemäß des diesjährigen Mottos „Jede Barriere ist eine zu viel“, fanden in der Flensburger Waldschule in der Woche vom 30.04. bis 04.05.2012 drei Aktionstage statt. Auch anwesend am Donnerstag, den 03.05.2012, war Herr Leuendorf, behindertenpolitischer Sprecher der freien Wählergemeinschaft „Wir in Flensburg“ und Mitglied des Ausschusses „Bildung und Sport“.

Herr LeuendorfHerr Leuendorf

Herr Leuendorf fand die Aktion in der Waldschule hochinteressant, lobte das Engagement der Schüler und Lehrer und beschrieb die Aktionstage als ein innovatives Inklusionsprojekt für barrierefreie Köpfe.
Allerdings war Herr Leuendorf in Hinsicht auf das mangelnde Interesse der anderen Fraktionen an dieser Aktionsveranstaltung enttäuscht. Denn obwohl alle Fraktionen und die Verwaltung eingeladen wurden, seien lediglich der Beauftragte für Menschen mit Behinderung und er selbst als Vertreter seiner Fraktion der WiF erschienen.
Im Interview konnten wir Herrn Leuendorf zu dem Projekt befragen. Zunächst stellte Herr Leuendorf sich und seine Arbeit vor, um uns dann zu erzählen, wie er von der Aktion gehört hat.

Herr Leuendorf: „Mein Name ist Peter Leuendorf. Ich bin Mitglied der WiF Fraktion. Bin in diesem Rahmen tätig im Bildungsausschuss und bin behindertenpolitischer Sprecher meiner Fraktion. Und in dieser Eigenschaft bin ich heute auch hier. Ich war mehrere Jahre im Beirat für Menschen mit Behinderungen und habe auch die richtige Einstellung zu Menschen mit Behinderungen, da ich selbst zu siebzig Prozent behindert bin. Die Fraktionen haben alle eine Einladung für heute bekommen. Ich bin fürchterlich enttäuscht, dass die anderen Fraktionen alle abgesagt haben. Die WiF ist die einzige, die jetzt einen Delegierten hier hingeschickt hat. Ich muss sagen, ich bin begeistert. Erstmal von der Aktion als solche und mich begeistern auch die Kinder, die das alles vorbereitet haben. Die gehen derartig verantwortungsvoll mit den Mitmenschen um, egal welche Behinderung sie haben. So etwas begeistert einen.“

Zum Zeitpunkt des Interviews hatte Herr Leuendorf schon einige Stationen gesehen und ausprobiert.

Herr Leuendorf: „ Wir sind hier unten rum gegangen im Raum der Sinne. Wir haben uns angesehen, wie das ist mit Sehbehinderung eine Schnitte zu schmieren. Wir sind also im Ganzen rum gegangen und ich kann einfach nur sagen, ich bin begeistert, dass man überhaupt ein Projekt so aktiv angeht.“

Zur Frage, ob er einen Vergleich zu ähnlichen Projekten an anderen Schulen ziehen könne, berichtete Herr Leuendorf folgendes.

Herr Leuendorf: „An anderen Schulen hab ich das noch nicht kennengelernt. Ich bin einmal am Holländer Hof gewesen, da gab es ähnliche Aktionen. Aber da sind die Kinder älter bis zum Erwachsenen. Und ich war auch schon in den Mürwiker Werkstätten. Das stammt alles noch aus der Zeit, wo ich im Beirat  für Menschen mit Behinderungen tätig war. Aber hier, mit Kindern in dieser Altersgruppe, denen zu vermitteln, wie selbstverständlich es ist, mit anderen Menschen umzugehen, die nicht so können wie sie selbst. Das ist eigentlich das A und O dieser Veranstaltung hier.“

Zum Abschluss des Interviews wollten wir noch wissen, was seine Wünsche für die Zukunft in Bezug auf Inklusion und Barrierefreiheit sind.

Herr Leuendorf: „Wenn ich mir für die Zukunft etwas wünschen könnte, dann wünschte ich mir, dass an allen Schulen dieses Projekt durchgeführt wird. Damit alle Kinder damit konfrontiert werden, wie normal Kinder mit einer Behinderung sind.“

Orte von Interesse finden

Foto Stolpersteine

Ein Mensch ist vergessen, wenn sein Name vergessen ist...

Erfahren Sie mehr...

Foto Schloß Glücksburg

Erleben Sie eine kulturelle Zeitreise durch den Kreis...

Erfahren Sie mehr...

Suche nach Beiträgen

Beiträge suchen

Termine & Veranstaltungen

Sie suchen eine Veranstaltung oder einen Termin? Hier werden Sie fündig.

August 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Sie haben Kenntnis von einer Veranstaltung oder einem Termin der in unserem Kalender erscheinen sollte und noch fehlt? Dann wenden Sie sich bitte direkt über unsere Kontaktseite an uns.

Neueste Einrichtungen

Bäcker Thaysen
Marrensdamm 8 | 24944 Flensburg
Telefon: 04636 - 95 95 0
Fadenwerk
Holm 76 | 24937 Flensburg
Telefon: 0461 - 1 82 84 44
Dän. Ev. - Luth. Kircheng...
Apenrader Str. 25 | 24937 Flensburg
Telefon: 0461 4 33 76
Mobile Physiotherapie Pra...
Apenrader Str. 4 | 24939 Flensburg
Telefon: 0461 4 33 55
Engel u. Völkers Immobili...
Norderstraße 3 | 24939 Flensburg
Telefon: 0461 97 88 67 13