Flensburg Mobil

Ein Projekt der bequa Flensburg Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Flensburg mbH

Schiffbrücke 43-45
24939 Flensburg

Telefon: +49 461 - 1 503-0
Telefax: +49 461 - 1 503-100

URI: https://www.flensburg-mobil.de/

 
 
 
  Artikelnavigation:

Stolperstein Heinrich Lazarus

Adresse

Große Str. 15/19
24937 Flensburg

Anfahrtsroute planen
Zurück zur vorherigen Seite


Kartenauschnitt © OpenStreetMap-Mitwirkende
 

Weitere Informationen

Familie Lazarus
Louis Lazarus, geboren am 22.12.1859
Cora, geborene Salomon, am 26.02.1867 in Hamburg.
Annie, geboren am 25.05.1895
Ellie, geboren am 09.05.1896
Hertha, geboren am 25.09.1898 und
Heinrich, geboren am 09.01.1901
Ehefrau Hilde, geborene Elsbach, am 23.05.1906 und
Sohn Manfred, geboren am 22.08.1931 in Essen.

Louis Lazarus war zunächst in der Firma seines Vaters, einem Herrenausstatter, als Geschäftsführer tätig, später betrieb er unter dem Namen Louis Lazarus GmbH eine Privatbank, die sich in der Großen Straße befand und während der Inflation 1923 Notgeld herausgab.
Verheiratet war Louis Lazarus seit 1894 mit Cora. Mit ihr bezog er das Haus am Hafendamm 44, in dem auch Annie, Ellie, Hertha und Heinrich geboren wurden und aufwuchsen.
Als die Kinder auszogen und schon eigene Familien hatten, zog das Ehepaar in die Hindenburgstraße, wo ihnen zum 1. April 1937 gekündigt wurde.

Ihre neue Wohnung, das Haus in der Großen Str. 15/19 wurde während des Novemberprogroms 1938 (Angriff auf jüdisch geführte Geschäfte und Wohnorte) von der Gestapo verwüstet. Das Ehepaar Louis und Cora Lazarus und Sohn Heinrich, der in dieser Zeit seine Eltern besuchte, wurden festgenommen, während andere Personen, die Wohnung verwüsteten. Heinrich wurde in Schutzhaft genommen seine Eltern kamen nach einem Verhör wieder frei. Mit weiteren Personen kam Heinrich erst in das Kieler Polizeigefängnis, von wo ein Sammeltransport alle in das KZ Sachsenhausen brachte. Ausreisewilligen wurde ermöglicht das KZ wieder zu verlassen, was ihm im Dezember 1938 gelang. Er floh mit Frau und Kind nach Holland.

Während der deutschen Besatzung wurde er dort verhaftet, nach Auschwitz verschleppt und am 05. Dezember 1942 ermordet.

Ehefrau Hilde und Sohn Manfred überlebten die Zeit der Besetzung im Untergrund und wanderten 1948 in die USA aus.

Louis, Lazarus und Cora verließen Flensburg am 19.Januar 1939 und zogen zu ihrer Tochter Annie und ihren Enkeln nach Kopenhagen, wo Louis nur wenige Tage nach seinem 82. Geburtstag am 04.01.1942 starb. Cora Lazarus starb dort am 10.04.1951.

Seit August 2004 erinnert ein Stolperstein vor dem Haus in der Großen Str. 15/19 an das Schicksal von Heinrich Lazarus.



Quellen:
Juden in Flensburg, Bettina Goldberg unter Mitarbeit von Bernd Philipsen; Schriftenreihe der Gesellschaft für Flensburger Stadtgeschichte; Band 62; S. 30 ff.
Flensburger Beiträge zur Zeitgeschichte Band 3, Titel Ausgebürgert, Ausgegrenzt, Ausgesondert. Beitrag: Jüdische Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes Bernd Philipsen, S. 237 - 239

Parkplätze und Parkhäuser in der Nähe:
Entfernung ca. 0.06km: Parkplatz Nordergraben 7 (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.07km: Parkplatz Rathausstr. (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.10km: Parkhaus Große Straße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.20km: Parkhaus Holmpassage (Karte anzeigen)

Öffentliche Behindertenparkplätze in der Nähe:
Entfernung ca. 0.07km: ÖBP Rathausstr. (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.08km: ÖBP Südergraben (bei der Vereinsbank) (Karte anzeigen)

Kategorien: Sehenswürdigkeiten

 

Orte von Interesse finden

Foto Stolpersteine

Ein Mensch ist vergessen, wenn sein Name vergessen ist...

Erfahren Sie mehr...

Foto Schloß Glücksburg

Erleben Sie eine kulturelle Zeitreise durch den Kreis...

Erfahren Sie mehr...

Energie-Sparbuch - Möglichkeiten zm Energiesparen

Möglichkeiten zm Energiesparen

Erfahren Sie mehr...

Sozialpassausgabe

Zur Ausgabe des Sozialpasses für die Stadt Flensburg und Umland

Erfahren Sie mehr...

Suche nach Beiträgen

Beiträge suchen

Fehler gefunden?

Sie haben einen Fehler in den Daten der Einrichtung entdeckt? Die angegebenen Informationen sind nicht vollständig? Oder Sie vermissen eine Einrichtung? 

Durch Ihren Hinweis helfen Sie uns das PORTAL besser zu machen. Vielen Dank.

Neueste Einrichtungen

Café Olympos
Große Straße 13 | 24937 Flensburg
Telefon: 0461 / 48 06 96 60
Artitorium Tattoo Gallery
Burgplatz 2 | 24939 Flensburg
Telefon: 0461 - 40 77 00 00
BRAX Feel Good
Holm 27 | 24937 Flensburg
Telefon: 0461 - 80 72 44 37
Hofgarten Hotel Hafen Fle...
Schiffbrücke 33 | 24939 Flensburg
Telefon: 0461 - 16 06 80
Momo Naturbutik
Norderstraße 47 | 24937 Flensburg

Neueste Artikel

11
Jun
2019
Behindertenbeauftragter der Stadt...
Der Beauftragte für Menschen mit Behinderung der Stadt Flensburg, Christian Eckert, bietet am Dienstag, 25. Juni eine...
11
Jun
2019
Badewasserqualität ausgezeichnet
Die Gesundheitsdienste teilen mit: Die Flensburger Badestellen Ostseebad und Solitüde werden auch in diesem Jahr...
03
Jun
2019
Quartiersbüro am Friesischen Berg
Das Quartiersbüro in der Mathildenstr. 22 ist Anlaufstelle für Informationen, Fragen, Anliegen und Ideen zur...
15
Mai
2019
Die Parklets sind wieder da
Die Parklets, die letztes Jahr als Leuchtturm-Projekt des Masterplans Mobilität vom Jugendaufbauwerk (JAW) gebaut und...