Flensburg Mobil

Ein Projekt der bequa Flensburg Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Flensburg mbH

Schiffbrücke 43-45
24939 Flensburg

Telefon: +49 461 - 1 503-0
Telefax: +49 461 - 1 503-100

URI: https://www.flensburg-mobil.de/

 
 
 
  Artikelnavigation:

Stolperstein Arnold Bastian

Adresse

Große Str. 54
24937 Flensburg

Anfahrtsroute planen
Zurück zur vorherigen Seite


Kartenauschnitt © OpenStreetMap-Mitwirkende
 

Weitere Informationen

Arnold Bastian, Jahrgang 1908

Arnold Bastian wurde 1908 in Flensburg geboren, besuchte die Volksschule, lernte Kellner und arbeitete an verschiedenen Orten, zum Beispiel im Kurhaus in Glücksburg oder auch im Bahnhofshotel in Schleswig. Ab etwa Mitte der 30er Jahre arbeitete er im Winter als Kompagnon seiner drei Brüder, die Seeleute waren und Muscheln fingen. Bastian verarbeitete die Muscheln und vertrieb sie, zunächst in Flensburg und ab Oktober 1937 in Kiel.
Im Oktober 1937 wurde er verhaftet und verhört. Auf die Frage nach seinem Sexualverhalten gab er an, dass er während der Lehre Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen gehabt habe. Offenbar wollte er den Ermittler täuschen. Der bereits aufgrund § 175 vorbestrafte Hans K. hatte schon zu einer großen Zahl von Personen und auch zu Bastian ausgesagt. Auf gezieltere Nachfragen gestand er lediglich oberflächliche homosexuelle Kontakte mit Unbekannten.
Er gab immer nur zu, was bereits bewiesen war. So ging es monatelang weiter. Aber immer wieder wurden ihm Aussagen weiterer Sexualpartner vorgelegt, die er nicht leugnen konnte. Zum Schluss wird allein durch seine Akte ein Geflecht zwischen über 40 Personen erkennbar, darunter mehrere Freundeskreise und -paare. Er war in den größten Skandal mit schwulem Hintergrund in Flensburg verwickelt.
Anfang Januar 1938 war Bastians Widerstand gebrochen und er identifizierte andere Personen, die später in den Rosa Listen der Reichszentrale zur Bekämpfung der Homosexualität und der Abtreibung auftauchten.

Am 11. März 1938 wurde Bastian 29-jährig vom Landgericht Flensburg in drei Fällen wegen Verbrechens aufgrund § 175a Ziffer 3 StGB und in sechs Fällen wegen Vergehens aufgrund § 175 StGB zu zwei Jahren und sechs Monate Zuchthaus verurteilt.
Zur Haft kam er dann in das Emslandlager Aschendorfer Moor, wo er 1940 entlassen wurde.
Nun verschwimmt das Bild von ihm, es sind nur noch Hinweise überliefert. Er arbeitete wieder als Kellner. Im September 1943 wurde er in Flensburg erneut verurteilt, diesmal aber drastisch zu vier Jahren Zuchthaus und anschließender Sicherungsverwahrung, also unbegrenzter Haft. Er kam in das Zuchthaus Hameln. Dort verstarb er 36-jährig am 17. Februar 1945.

Ein Stolperstein in der Großen Straße 54 erinnert an ihn.


Quellen:
Ausgebürgert. Ausgegrenzt. Ausgesondert. Flensburger Beiträge zur Zeitgeschichte Band 3; Beitrag: Unzucht zwischen Männern, Ulli Poppe/Björn Marnau; Hrsg. Stadtarchiv Flensburg, S. 156 – 189.

in der Nähe:
Entfernung ca. 0.17km: Altglascontainer Selckstraße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.19km: Altglascontainer Toosbüystraße (Karte anzeigen)

Parkplätze und Parkhäuser in der Nähe:
Entfernung ca. 0.08km: Parkplatz Nordergraben (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.10km: Parkplatz Speicherlinie (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.15km: Parkhaus Große Straße (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.20km: Parkhaus Segelmacherstraße 2 (Karte anzeigen)

Öffentliche Behindertenparkplätze in der Nähe:
Entfernung ca. 0.10km: ÖBP Nordergraben (Karte anzeigen)
Entfernung ca. 0.10km: ÖBP Kompagniestraße (Karte anzeigen)

Kategorien: Sehenswürdigkeiten

 

Orte von Interesse finden

Energie-Sparbuch - Möglichkeiten zm Energiesparen

Möglichkeiten zm Energiesparen

Erfahren Sie mehr...

Sozialpassausgabe

Zur Ausgabe des Sozialpasses für die Stadt Flensburg und Umland

Erfahren Sie mehr...

Suche nach Beiträgen

Beiträge suchen

Fehler gefunden?

Sie haben einen Fehler in den Daten der Einrichtung entdeckt? Die angegebenen Informationen sind nicht vollständig? Oder Sie vermissen eine Einrichtung? 

Durch Ihren Hinweis helfen Sie uns das PORTAL besser zu machen. Vielen Dank.

Neueste Einrichtungen

Hand in Hand für den Nord...
Gemeindehaus St. Ansgar Apenrader Str. 25 | 24939 Flensburg
Telefon: 0461 - 4 33 76
HKT-Spender Fahrensodde
Fahrensodde | 24943 Flensburg
HKT-Spender Erlenweg
Erlenweg | 24943 Flensburg
HKT-Spender Teichstraße
Teichstr. | 24937 Flensburg
HKT-Spender Süderfischers...
Süderfischerstr. | 24937 Flensburg

Neueste Artikel

13
Okt
2020
"Mitreden über Europa" Bürgerforu...
Die Veranstaltungsreihe des Bürgerforums "Mitreden über Europa" kommt nach Flensburg am Freitag, den 16. Oktober. Das...
01
Okt
2020
Wertschätzung des Ehrenamts in Fl...
Die Stabstelle Integration der Stadt Flensburg hat am vergangenen Freitag, den 25.09.2020, 40 ehrenamtlich in der...
30
Sep
2020
Nächster Verkaufsoffener Sonntag ...
Der am kommenden Wochenende von vielen erwartete verkaufsoffene Sonntag den 27.09.2020 muss in Flensburg leider...
22
Sep
2020
Flensburg ist Mitglied bei Rad.SH
Mit der offiziellen Übergabe der Mitgliedsurkunde am 17.09.2020 ist Flensburg dem Netzwerk Rad.SH beigetreten. Die...